Schulsozialarbeit

Angebote und Leistungen

Die folgenden Kernbereiche bilden die Angebote und Leistungen von Schulsozialarbeit in Kornwestheim. Sie sind auch im Netzwerk Schulsozialarbeit Baden-Württemberg definiert. Sie sind eng miteinander verzahnt, bauen aufeinander auf und bedingen sich gegenseitig.

Beratung und Einzelfallhilfe

Dieses Angebot richtet sich an die Kinder und Jugendlichen der jeweiligen Schule, an deren Familien sowie an die LehrerInnen.
Sie zielt darauf ab Krisen möglichst früh zu erkennen und Problemlagen durch gezieltes Handeln früh zu entschärfen oder zu beseitigen. Eine gute Beziehungsarbeit ist Voraussetzung dafür.
Das Angebot ist freiwillig und für alle am Schulleben Beteiligte zu den kommunizierten Zeiten zugänglich.
Je nach Problem werden die Hilfesuchenden nach einem angemessenen Zeitraum an externe Einrichtungen weitervermittelt.
Im Arbeitsfeld der Einzelfallhilfe geht es um:

  • allgemeine Beratung und Information für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen
  • Krisenintervention
  • Konfliktbearbeitung
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Kooperation mit der in den Problemsituationen beteiligten Einrichtungen
  • Berufsorientierung und Lebenswegplanung

Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Projekte und Arbeit mit Schulklassen

Dieses Angebot richtet sich an Schulklassen, Teilen davon oder spezifische Kleingruppen aus dem schulischen Bereich (SMV, Mentoren, ….). Dieses findet regelmäßig und/oder über einen längeren Zeitraum hinweg statt.
Das Angebot orientiert sich an der Bedarfslage oder ist Bestandteil des Schulcurriculums.
Schulsozialarbeit kann so Themen installieren und mit den SchülerInnen bearbeiten, wie z.B. Sexualität, Konfliktbearbeitung in der Klasse, Gewalt, Mobbing, Sucht und Drogen,….
Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit ist eine enge Kooperation zwischen Lehrerkollegium und Schulsozialarbeit.

Offene Angebote für alle SchülerInnen

Schulsozialarbeit bietet offene Freizeitangebote außerhalb des Unterrichts am Ort „Schule“ an.
Sie haben zum Ziel, den SchülerInnen alternative Freizeitmöglichkeiten aufzuzeigen und die Beziehung zwischen Schulsozialarbeit und SchülerInnen zu stärken.

Gemeinwesenarbeit und Kooperationen

Schule ist ein wichtiger Lebensort für Kinder und Jugendliche. Daher sollte ein gutes Miteinander aller am Schulleben Beteiligter gefördert werden. Diese wird gestützt und gefördert durch gelingende Zusammenarbeit auch außerhalb des Bereiches Schule. Die Mitarbeit in Facharbeitskreisen, die Kooperation mit Jugendhaus, Vereinen, Beratungsstellen, anderen sozialpädagogischen Institutionen ist für eine effiziente Vernetzung der Hilfsangebote von grundlegender Bedeutung.
Im Bereich Berufsorientierung und Lebensplanung sind gelingende Kooperationen zwischen Agentur für Arbeit, Bildungsträgern, und Einrichtungen der Jugendberufshilfe wertvolle Ressourcen.

Diese Netzwerke tragen dazu bei, dass im Bedarfsfall auf kurzem Weg rasch darauf zurückgegriffen werden kann.